TIPPS zur Aufnahmeprüfung
Liebe(r) am Schauspielstudium Interessierte(r), hier ein paar Tipps für Dein "Lied zur Aufnahmeprüfung". Die allermeisten Schauspielschulen erwarten zur Aufnahmeprüfung unter anderem ein Lied, auch wir an der "Busch". Warum? Beim Lied kann man sehr viel über einen Menschen erfahren: nicht nur seine Musikalität und Stimme, auch seine Phantasie, Temperament, Sensibilität , Kraft, Leichtigkeit, Sing- und Spielfreude können gut hör- und sichtbar werden. Dass jemand durch ein nicht so gelungenes Lied eine ansonsten überzeugende Prüfung verdirbt, ist kaum zu befürchten, die Chancen hingegen, sich mit dem Lied eindrückliche Pluspunkte zu verschaffen sind sehr gut. Also: Keine Angst vorm Lied! Wichtig ist die richtige Auswahl. Am besten, Du suchst das Lied mit Deinem schauspielerischen Instinkt aus: es sollte kurz, prägnant und eindrucksvoll Deine besonderen Qualitäten unterstreichen. Wenn Du eine tolle Singstimme hast, kannst Du das Lied gern danach aussuchen, in den meisten Fällen ist es für Schauspieler jedoch sinnvoller, dass das Lied vor allem Gelegenheit zum schauspielerischen Umgang bietet, z.B eine ungewöhnliche Geschichte erzählt oder eine ganz besondere Situation beschreibt. Singe möglichst auf deutsch oder in Deiner Muttersprache, es ist notwendig, dass Du jedes Wort des Textes verstehst, auch das, was vielleicht "zwischen den Zeilen" steht. Vermeide unbedingt, bekannten Vorbildern nachzueifern, DEINE Interpretation und Ideen sind gefragt, keine Kopie von irgendwelchen Stars. Am besten, Du nimmst Dir etwas Zeit und suchst z.B. auf youtube nach Liedern, die Dir für Dich passend erscheinen. Von diesen Liedern schreibst Du Dir den Text auf und machst Dir Gedanken über Deine eigene Interpretation. Worum geht es? Was ist Dir wichtig an dem Lied? Lass Dich bei der Wirkung nicht von großen Band-Arrangements täuschen, das Lied muss auch nur mit Klavier oder gar a cappella funktionieren und sollte Deinen musikalischen und stimmlichen Möglichkeiten angemessen sein. Versuche die Noten zum Lied aufzutreiben. Meistens wird das schwierig sein. Dann versuche, zumindest ein Textblatt von einem musikalischen Bekannten mit Harmoniesymbolen oder sogar der Melodie versehen zu lassen. Am Prüfungstag steht am Morgen ein Pianist zur Verfügung, mit dem Du das Lied ausprobieren kannst. Er wird Dich, so gut es geht,  unterstützen. Vielleicht entscheidet ihr dann auch, dass Du besser a cappella, also ohne Begleitung singst. Wenn Du Dich selbst begleiten willst, z.B. auf der Gitarre, achte darauf, dass Deine Begleitung nicht zu schwierig ist, sie darf Dich nicht beim Singen ablenken oder gar übertönen! Hier noch einmal zusammengefasst das Wichtigste: kurzes Lied (Achtung: längere Lieder könnten aus Zeitgründen abgebrochen werden) prägnantes Lied (klare Situation/Haltung/Botschaft) einfaches Lied (keine Klassik-, Musical- oder Pop-Arie) individuelles Lied (keine Kopie fremder Interpretationen) Du kannst die Noten oder Deinen Liedvorschlag vorab der Schule mailen, dann sind die Chancen für einen erfolgreichen Start noch besser. Wir sind gespannt auf Dein Talent und Deine Ideen! mail@buschmusik.de