Um erfolgreich zu betteln, empfiehlt Bertolt Brecht in seinem „Bettellied“ laut zu singen, damit es auch die Nachbarn hören und schön, damit es zu Herzen gehe. Natürlich sollten Schauspieler mehr als nur „laut und schön“ singen können. Herz und Verstand der Zuhörer zu erreichen, bleibt aber immer das Ziel, ob mit ganz einfachen oder anspruchsvollsten Mitteln. In nur einer Woche lässt sich natürlich kein Liederabend „fertigstellen“. Aber man kann sich mit dem Material auseinander setzen, Ideen und Erfahrungen sammeln auf dem Weg zum o.g. Ziel. Darum ging es in diesen beiden workshops der Studierenden des 3. Studienjahres mit ihren Dozenten:
23.2.-1.3.2015 Franz Wittenbrink mit Jaela Probst, Gaia Vogel, Jonathan Kutzner und Tim Riedel Nikolai Orloff mit Stella Hinrichs, Linn Reusse und Florian Donath Jürgen Beyer mit Llewellyn Reichman, Leonard Scheicher, Gregor Schleuning, Gregor Schulz und Timocin Ziegler 2.3. - 8.3.2015 Annamateur mit Annemarie Brüntjen, Seraina Leuenberger, Karoline Teska und Sebastian Witt Rainer Bielfeldt mit Janine Meißner, Lukas Darnstädt, Benjamin Vinnen (a.G.) und Fabian Wehmeier
WORKSHOPS 2015
...Unbedingt beibehalten. Das war für mich eine bereichernde Woche und zwei tolle Abende sind dabei herausgekommen! ... (Karo)  ...Es macht große Freude in einem kleinen Team ein Programm auf die Beine zu stellen und die Lieder szenisch in einen Kontext zu setzen... (Gaia) ...Besonders gut an unserer Gruppe fand ich, wie das Ensemble immer einbezogen wurde, sowohl spielerisch als auch instrumental. Dadurch ergeben sich für die singenden Schauspieler sofort Spielansätze. Und das unterstützt durch fließende Übergänge und sorgt für Spannung... (Gregor) ...ich habe die Woche sehr genossen! Ich fand es sehr schön, dass Rainer so auf den Prozess und nicht auf das Ergebnis konzentriert war. Ich hatte sehr viel Gestaltungs- freiheit und habe außerdem viel gelernt, über meine Stimme, wie man im Chor arbeitet und dass man Töne halten kann... (Janine) ...Es hat richtig viel Spaß gemacht, als kleines Team so eine kreative musikalische Arbeit zu machen und dabei auch noch so viel Freiheit vom Dozenten zu bekommen... (Benni)
Fotos: click to enlarge
Videos vom ersten Präsentations-Abend sind hier zu sehen
Fotos: © buschmusik/beyer